Ins Blaue hinein “Eigentlich hat Merle keine Lust auf Urlaub bei den Großeltern. Im Feriendorf trifft sie jedoch auf Felix, mit dem sie so herrlich den Waldsee erkunden und fantastische Geschichten erfinden kann. Auch mit Dana ist sie gern unterwegs, obwohl diese alle Jungs einschließlich Felix für "Kinder" hält. Eines Tages wird die Urlaubsstimmung am Waldsee gestört – muss Merle sich nun zwischen ihren Freunden entscheiden? “ Kristina Dunker beobachtet mit träumerisch-sicherem Gespür die Verunsicherungen, denen Mädchen zwischen Kindheit und Teenager-Alter ausgesetzt sind. Ein feinfühliger Adoleszenzroman und eine Liebeserklärung an den Sommer! “Es gibt sie noch, die Bücher, die es schaffen, die unbeschwerten Momente der Kindheit einzufangen. (...) Kristina Dunker, die bereits eine Reihe erfolgreicher Jugendbücher veröffentlichte, fängt in ihrem neuen Roman den Moment ein, in dem Merle noch Kind sein darf. Sie hat schon Kontakt zu älteren Jugendlichen, doch sie liebt es, mit Felix in ihrer kindlichen Welt geborgen zu sein. (...) Merle erlebt das Glück des Augennblicks, der Unbekümmertheit. "Ich will jetzt nicht groß und vernünftig sein. Ich wil noch einmal an Zauberhaftes glauben, an sprechende Tiere und Gedankenübertragung, an Magie ..." Manuela Haselberger in "Eselsohr, März 2017 "Die Autorin Kristina Dunker fängt in ihrem idyllisch verzauberten Jugendbuch "Ins Blaue hinein" die schwierige Phase der Pubertät, des Coolsein-Müssens und des Nicht-Dazugehörens sehr klug und sensibel ein." Münchner Merkur, 7. März 2017 "Das Buch strahlt eine gewisse Sommer-Sonne-See-Leichtigkeit aus, trotz der manchmal nicht gant leichten Themen. (...) Eine tolle Lektüre für alle von 12 bis 15 Jahren - ganz sicher nicht nur für die Ferien, dann aber besonders schön zu lesen." Kinderohren.wordpress, März 2017 "Die Autorin schreibt sehr bildhaft, besonders die Landschaft ist voller Farbe gezeichnet. Es kam mir teilweise so vor, als wäre ich ein Teil des Buches. (...) Es baut seine ganz eigene Spannung auf und man kann es kaum aus den Händen legen (...) Klare und uneingeschränkte Empfehlung." linejasmin.blogspot im April 2017 "Echtes Ferienmärchen." Kinder- und Jugendmedien Aargau, Mai 2017 Außerdem: Mädchen-Liebling ( der Zeitschrift Mädchen) im April 2017
zur Buchbestellung
Home Aktuelle Bücher Alle Bücher Veranstaltungen Leben E-Mail