Dornröschen küsst Julia und Ann-Kathrin sind 16, zweieiige Zwillinge - und total verschieden. Ann-Kathrin liebt Feten und coole Klamotten, Julia dagegen ist verschlossen und denkt sich gern Geschichten aus. Sie spinnt sich immer mehr in ihre Traumwelt ein - bis sie Ruben kennen und lieben lernt. Zum ersten mal hat sie das Gefühl, dass sich jemand wirklich für sie interessiert. In Rubens "Paradies", einem alten Schwimmbad, in dem er sich ein Atelier eingerichtet hat, verbringen sie berauschende Stunden, in denen Ruben Julia fotografiert. Die kann endlich einmal sie selbst sein, ausgelassen und frei. Doch dann tauchen Fotos von Ann-Kathrin auf - laszive, erotische Halbakte, die Ruben in einer weinseligen Stimmung gemacht hat... "(...) Es sind die Liebe und das Schreiben - hier beide untrennbar miteinander verbunden -, die aus der Raupe einen Schmetterling machen und das Dornröschen aufwecken. (...) Kristina Dunker, die Schreibworkshops für Jugendliche anbietet und Schulschreiberin ist, merkt man die Nähe zu den jugendlichen Lesern sowie das Interesse am kreativen Schreiben an. "Dornröschen küsst" erzählt montageartig Julias Geschichte, wobei der Erzählton die jeweiligen Erzähler gekonnt charakterisiert: Von Rubens energiegeladener Weltsicht bis hin zu Julias sensibler Innenschau. Am Ende des Romans wagt die Autorin einen Kunstgriff, der die gesamte Geschichte sowohl auf stilistischer als auch auf inhaltlicher Ebene in ein neues Licht rückt." Aus: Eselsohr, 2003 Das Buch ist auch in lettischer Sprache erschienen.
zur Buchbestellung
Home Aktuelle Bücher Alle Bücher Veranstaltungen Leben E-Mail
dtv-junior